Kategorienarchiv: Alles

Alle Einträge hintereinander.

Bhagavad Gita, Verse 3.36- 3.43 – Umgang mit Wünschen

1919650_516486271816912_3586754615733416085_n

  Im letzten Abschnitt des 3. Kapitels der Bhagavad Gita erläutert Sri Krishna seinem Schüler Arjuna einiges über den Umgang mit Wünschen bzw. Gier und Verlangen. Der Umgang mit den eigenen Bedürfnissen ist ein wichtiger Aspekt des spirituellen Weges und es ist wichtig einen Weg zu finden mit den Bedürfnissen umzugehen und sie zum Ausdruck …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-3-36-3-43-umgang-mit-wuenschen/

Bhagavad Gita, Verse 3.1- 3.13 – Handeln als Opfer

Nachdem Krishna im 2. Kapitel der Bhagavad Gita die Grundlagen der Yoga Philosophie aus dem Standpunkt des Jnana- und Karma Yoga vermittelt hat, beginnt Arjuna nun weitere Fragen zu stellen die uns in die Tiefen führen. Arjuna deckt einen scheinbaren Konflikt auf und bemängelt die daraus für ihn resultierende Verwirrung, er bittet Krishna ganz konkret …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-3-1-13-handeln-als-opfer/

Bhagavad Gita, Verse 2.54- 2.65 – über den befreiten Weisen

Krishna Gopala

Nach dem Gottinkarnation Krishna seinem Schüler und Freund Arjuna die Wege des Jnana Yoga und des Karma Yoga sehr knapp vermittelt hat möchte Arjune etwas genauer wissen wie denn jemand der befreit ist zu erkennen ist bzw. welches seine Eigenschaften sind. Sicher eine berechtigte Frage, auch der moderne spirituell Suchende will selbstverständlich wissen was es …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-2-54-2-65-ueber-den-befreiten-weisen/

Bhagavad Gita, Verse 2.39- 2.50 – Einführung in Karma Yoga

In diesem Abschnitt der Bhagavad Gita beginnt die Vishnu- Inkarnation Krishna als Lehrer seinem Schüler Arjuna die Prinzipien des Karma Yoga zu erläutern. Nachdem Krishna zuerst ab dem 11. Vers des 2. Kapitels den Jnana Yoga Weg erläutert hat und Arjuna damit nicht wirklich etwas anfangen konnte, wird er nun etwas praktischer und vermittelt die …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-2-39-2-50-einfuehrung-in-karma-yoga/

Bhagavad Gita, Vers 2.38 – über Gleichmut

Im 2.Kapitel der Bhagavad Gita ist letztlich die Essenz der Lehre des Jnana Yoga enthalten. Krishna gibt seinem Schüler Arjuna zunächst eine Zusammenfassung seiner Lehre auf direkte Weise, die er im weiteren Verlauf des Textes noch auf unterschiedlichste Weise erläutert und dabei verschiedene Standpunkte einnimmt. im 38. Vers des 2. Kapitels geht es um Gleichmut …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-vers-2-38/

Bhagavad Gita, Verse 2.22- 2.25 – das ewige Selbst

Ein Schlüssel um zur spirituellen Befreiung zu kommen ist ein korrektes intellektuelles Verstehen des wahren Selbst, dadurch können wir dann schrittweise zu tiefen Erkenntnissen kommen. Letztendlich dreht sich der gesamte Dialog zwischen der Gottinkarnation Krishna und seinem Schüler und Freund Arjuna um das Entwickeln eines tieferen Verstehens der Zusammenhänge. Hier habe ich vier besondere Verse …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-2-22-2-25-das-ewige-selbst/

Bhagavad Gita, Verse 2.11- 2.20 – Einführung in Jnana Yoga

Mit dem 11. Vers des 2. Kapitels der Bhagavad Gita beginnt Lord Krishna seine Ausführungen um seinem Freund und Schüler Arjuna zu helfen Klarheit zu bekommen über die anstehenden Aufgaben. Krishna beginnt direkt ohne Umschweife die höchste Weisheit zu erläutern um damit Arjuna die Möglichkeit zu geben sich unmittelbar aus seinem Dilemma zu lösen und …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-2-11-2-20/

Swami Sivananda über Karma Yoga

“Wenn du ein wenig von der Wonne des Karma Yogas gekostet hast, kannst du nicht mehr damit aufhören.” Swami Sivananda ist zweifelsohne einer der ganz großen Meister des Yoga gewesen, einer der den heutigen Boom des Yoga im Westen mit vorbereitet hat. Er hat zu Lebzeiten über 400 Bücher geschrieben um das Wissen vom Yoga …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/swami-sivananda-ueber-karma-yoga/

“Sadhana Panchakam” von Shankara

In diesen 5 Strophen fasst der große Heilige und Begründer des Advaita Vedanta Adi Shankaracharya die Essenz der spirituellen Praxis in 5 Versen zusammen. Diese Verse sind sehr hilfreich um das Wesen der spirituellen Praxis aus dem Blickwinkel des Advaita Vedanta zu erfassen. Shankara hat auf viele Weisen seine Lehre der Nichtzweiheit aufbereitet und zugänglich …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/sadhana-panchakam-von-adi-sankaracharya/

Off Topic: Nachrichten im Internet

“Die heutige Presse hat nichts so nötig, wie einen Geistesblitzableiter.” Ephraim Kishon Im Gegensatz zu vielen anderen ‘spirituell ausgerichteten’ und ‘sich nach innen wendenden’ Bürgern interessiere ich mich sehr für die Ungerechtigkeiten und Unfassbarkeiten, die in der Welt geschehen und ich möchte informiert sein über Politik und Gesellschaft. Ich halte es für sehr wichtig, dass …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/off-topic-nachrichten-im-internet/

zu Gast beim 3. Forum Erleuchtung 2014 in Berlin

“Erleuchtung ist nicht der Augenblick, in dem der Wassertropfen sagt: “Ich bin das Meer”, sondern wenn das Meer sagt: “Ich bin der Wassertropfen.” In diesem Augenblick spricht der Mystiker: “Ich bin ES” oder “ich und der Vater sind eines” oder “Ehe Abraham war, bin ich.” Was das Ich sagt, ist freilich nicht das personale Ich, …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/zu-gast-beim-3-forum-erleuchtung-2014-in-berlin/

Satsang Talk- Brahma Satyam Jagan Mithya

  Der große Reformer des Hinduismus Shankara bzw. ‘Adi Shankaracharya’ aus dem 8.Jhd. hat die indische Philosophie auf ein neues Niveau gehoben und eine radikale Sichtweise der Wirklichkeit als Essenz des Hinduismus etabliert. Seine Lehre der ‘Nicht Zweiheit’ – “Advaita” sagt, dass letztlich alles eine Einheit ist und jede Idee der Zweiheit nur eine Illusion …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-brahma-satyam-jagan-mithya/

Satsang Talk – Sat Chit Ananda

  Die Erkenntnis des wahren Selbst als Einheit von allem was ist wird als Moksha bezeichnet, die Befreiung. Jede Weise das Ziel des spirituellen Weges in Worte zu kleiden ist abstrekt und kaum nachvollziehbar, weil es eben über die Erfahrungsebene hinausgeht. Im Yoga nutzen wir verschiedene Konzepte um zu beschreiben was dieses eine ohne ein …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-sat-chit-ananda/

Satsang Talk – Karma Yoga: Archanam und Prasadam

Yoga ist ein ganzheitliches System mit vielen verschiedenen Facetten und unterschiedlichen Ansätzen, zielsetzung ist nichts geringeres als Moksha, die Befreiung von allem Leid. Es werden traditionell 4 Yogawege unterschieden: Jnana-, Bhakti-, Karma- und Raja Yoga, wobei Karma Yoga sicher der am wenigsten verstandene und daher meist vernachlässigte Yoga Weg ist. Ich bin der Meinung, dass …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-karma-yoga-archanam-und-prasadam/

Satsang Talk – Yoga Philosophie in 7 Begriffen

Yoga Philosophie ist sehr umfassend und geht vom gröbsten bis ins kleinste Detail, es ist eine komplexe Wissenschaft. Je mehr man sich mit der Weisheit des Yoga beschäftigt, desto klarer und hilfreicher wird sie, schrittweise werden die Konzepte und Vorstellungen aufgelöst und man nähert sich der Wahrheit. Ich versuche mir dem Thema immer wieder von …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-yoga-philosophie-in-7-begriffen/

Kompletter Advaita Vedanta Kurs mit James Swartz

Ich befasse mich seit fast 20 Jahren mit Spiritualität im weitesten Sinne und habe mich auf dieser Reise mit vielen verschiedenen Ansätzen beschäftigt. Für mich ist die Lehre des Advaita Vedanta der klarste und objektivste Ansatz um “Gott und die Welt” zu erklären, da er ganz ohne Schnickschnack auskommt und tatsächlich objektiv ist. Ich bin …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/kompletter-advaita-vedanta-kurs-mit-james-swartz/

Satsang Talk – Was ist Tantra?

Mit dem Wort Tantra verbindet man bei uns im Westen eher ausgeklügelte Sextricks als eine uralte Lehre die zur Selbstverwirklichung führen soll.Das Wort “Tantra” setzt sich zusammen aus “Tan” -Ausdehnen und “Trayate” -befreien und kann auch als „Gewebe, Kontinuum, Zusammenhang“ übersetzt werden. Das Tantra ist eine der beiden großen Strömungen des Hinduismus und war im Gegensatz …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-was-ist-tantra/

Satsang Talk – Gott ist Brahman, Ishwara, Bhagavan & Atman

Gott ist das große Mysterium welches der Mensch zu verstehen und zu erkennen versucht, Gott ist das große Geheimnis welches durch die Welt verschleiert wird. Gott können wir mit dem Intellekt nicht wirklich erfassen, aber es ist dennoch wichtig nicht einfach daran zu glauben, dass es Gott irgendwie gibt, sondern sich dahin zu bewegen “es” …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-gott-ist-brahman-ishwara-bhagavan-atman/

Varanasi, Benares, Kashi- Stadt des Lichts

Varanasi Ghat

Entlang der Ufer der heiligen Ganga gibt es viele besondere Städte die seit Urzeiten als Pilgerorte bekannt sind, jedoch ist keine so heilig wie Varanasi. Varanasi ist die Stadt Shivas und die Wohnstätte aller wichtigen Götter des Hinduismus, es ist womöglich das machtvollste Kraftfeld der Erde. Das Wort Varanasi setzt sich zusammen aus Varana und …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/varanasi-benares-kashi-stadt-des-lichts/

Narada Bhakti Sutra 74-84 “Gott ist nicht diskutierbar”

Zum Ende der Ausführungen des großen Rishi Narada Muni in 84 kompakten Versen über den ‘Weg der höchsten Liebe zu Gott’ der als Bhakti bezeichnet wird und ein wichtiger grundpfeiler des Hinduismus ist, formuliert er noch einige wichtige Punkte die es zu beachten gilt. Letztlich ist es natürlich in allen spirituellen Wegen essentiell eine Grundlage …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/narada-bhakti-sutra-74-84-gott-beweis/

Der Atman ist nicht die Seele!

“Deine Seele nährt sich vom Sinn der Dinge, nicht von den Dingen selbst.” Antoine de Saint-Exupéry “Der Atman ist überall. Hell ist das Selbst, Unsichtbar, unberührbar durch Sünde, weise, Immanent und transzendent. Es ist es, das den Kosmos zusammenhält.” Isha Upanishade Die uralte Lehre des Advaita Vedanta ist die Essenz des Hinduismus jenseits von allem …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/der-atman-ist-nicht-die-seele/

Advaita Guru Paramparā Stotram – Anrufung der Gurus

Die Tradition (Sampradaya) des Advaita Vedanta geht bis in die Urzeiten zurück und wurde seit dem vom Lehrer zum Schüler für künftige Generationen weitergegeben. Als Vedanta wird die Lehre über Moksha bezeichnet die in den Upanishaden vermittelt wird, da die Upanishaden den letzten Teil der Veden ausmachen sind sie Veda-anta- “das Ende der Veden”. Advaita …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/advaita-guru-parampara-stotram-lehrer-schueler-linie-sampradaya/

Satsang Talk – ist ein Guru notwendig?

  “Wer Yoga übt, braucht einen Guru!” Yogabija Ein Guru ist ein Lehrer der Unterweisung auf dem spirituellen Weg gibt, wörtlich der “Vertreiber der Dunkelheit”. So wie man beim Mathematikstudium einen Professor benötigt um die komplexen Formeln zu verstehen, so benötigt man auch einen Schreinermeister wenn man das Handwerk des Schreiner korrekt lernen will. Ich …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-ist-ein-guru-notwendig/

Narada Bhakti Sutra 58-73 “über die Formen der höchsten Liebe”

Die höchste Liebe ist, wie bereits in den vorangegangenen Versen asführlich erläutert, nicht zu beschreiben. Jedoch ist es gut wenn man ein umfassendes Verständnis dessen bekommt um “als Gott in Gott zu leben”. Diese höchste Liebe ist die Erfahrung der Einheit allen Seins wo man durch die reine Liebe mit allem verschmilzt und erkennt das …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/narada-bhakti-sutra-58-73-ueber-die-formen-der-hoechsten-liebe/

Was ist Advaita Vedanta? Ein Einführungstext.

“Advaita Vedanta” bedeutet wörtlich “die Vollendung des Wissens durch Nicht-Zweiheit” oder auch “das Ungeteilte am Ende der Veden” und es ist die Lehre die sich auf die Upanishaden begründet und unmittelbar die Wahrheit über das Selbst beschreibt. Es ist keine Philosophie im Sinne einer Sichtweise oder einer theoretischen Idee wie man die Welt beschreiben kann, …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/was-ist-advaita-vedanta/

Tantra, Bhakti& Vedanta – kaum zu trennen

Indische Spiritualität übt seit Mitte des 19.Jahrhunderts eine große Faszination auf den westlichen Denker aus, da es eine gänzlich andere Herangehensweise an die Wahrheit als das westliche Denken hat. Seit die großen Indologen wie Paul Deussen und Max Müller die heiligen Texte Indiens zugänglich gemacht haben, werden die Aussagen über die Wirklichkeit vom Westen aufgesogen. …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/tantra-bhakti-vedanta-kaum-zu-trennen/

Vorurteile und Mythen über Meditation und Meditieren

Durga Ma

In den letzten Jahren ist die Erforschen der Meditation glücklicher Weise immer mehr in den Fokus der Wissenschaft gerückt, es haben sich verschiedenste Disziplinen mit dem Thema befasst und es wurde in vielen Studien belegt was vorher schon klar war: Meditation funktioniert und verhilft letztlich jedem zu mehr Lebensqualität! Menschen die regelmäßig meditieren sind nicht …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/vorurteile-meditation-meditieren/

Satsang Talk – Das Quirlen des Milchozeans

Eine der wesentlichen Geschichten der Indischen Mythologie und eben auch eine der Grundlagen zum Verstehen des Hinduismus ist die uralte Geschichte vom Quirlen des Milchozeans “Samudra Manthan”. Viele der Mythen Indiens haben in ihrem Ursprung mit dem Quirlen des Milchozeans zu tun und wir finden dieses Ereignis in einigen Quelltexten des Hinduismus, vor allen in …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-das-quirlen-des-milchozeans/

Interviews mit meiner Wenigkeit

e48ed2b455

Ich habe zwei Interviews mit dem Portal Jetzt-TV gemacht die hier nun anzuschauen sind. Die Seite http://www.jetzt-tv.net/ wird seit vielen Jahren von Devasetu aufgebaut und es werden dort viele verschiedene Lehrer vorgestellt und Interviewt, die sich im weitesten Sinne mit Nondualität, Advaita, Vedanta, Satsang und Spiritualität beschäftigen. Die Seite Jetzt-TV ist ein wunderbarer Pool an Inspiration …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/interviews-mit-meiner-wenigkeit/

Satsang Talk – Karma Yoga: die Handlungen Opfern

Das Prinzip des Karma Yoga habe ich bereits in mehreren Artikeln vorgestellt, ich bin der Meinung, dass dieser Yoga Weg die wichtigste Praxis bedeutet, da jede Handlung damit spiritualisiert werden kann. Die Essenz des Karma Yoga ist letztlich, dass jede Handlung als Opfer durchgeführt wird, oder um es anders zu sagen: im Einklang mit der …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-karma-yoga-die-handlungen-opfern/

9 Topverse aus Aparoksha Anubhuti des Shankara

“Aparoksha Anubhuti” bedeutet wörtlich “die direkte Verwirklichung des Selbst” und es ist einer der wichtigsten Texte von Adi Shankaracharya, dem großen Reformator des Hinduismus und Begründer des Advaita Vedanta. Die 144 Verse des Aparoksha Anubhuti gelten als ideale Einführung in die Lehren des Advaita Vedanta. Weitere bedeutende Werke des Shankara sind zB Viveka Chudamani, Tattwa …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/9-topverse-aus-aparoksha-anubhuti-des-shankara/

Narada Bhakti Sutra 51-57 “Höchste Liebe und der Weg”

Kirche in der Normandie

Der Weise Narada Muni formuliert in seinem Narada Bhakti Sutra den Weg des Bhakti Yoga und findet schöne Worte um zu verdeutlichen worum es geht. Bhakti Yoga ist eine der wesentlichen Bestandteile des Hinduismus und ein Essentieller Pfad des spirituellen Weges. Das Ziel des Bhakti Yoga ist die reine und höchste Liebe zu Gott zu …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/narada-bhakti-sutra-51-57-hoechste-liebe-und-der-weg/

Karma Yoga – Gott als Faktor zwischen Ursache und Handlung

Der Weg oder die Praxis des Karma Yoga ist wohl der meist mißverstandene Yoga Zweig und daher auch eine häufig vernachlässigte Ebene des integralen Yoga. Daher möchte ich an dieser Stelle die Idee hinter dem Karma Yoga etwas genauer erläutern und somit die Bedeutung für diese Praxis im Alltag unterstreichen. Ich hoffe meine Intention hinter …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/karma-yoga-gott-als-faktor-zwischen-ursache-und-handlung/

Satsang Talk – Die 3 Körper und 5 Hüllen “Panchakosha”

“Das Leben im Daseinskreislauf ist letztlich leidvoll.” …sagte der Buddha laut überlieferung als erstes nach seiner Erleuchtung. Klar, das Leben macht jede menge Spass und hält immer wieder Überraschungen bereit, aber Buddha meinte hier wohl nicht, dass wir uns ständig auf dem Boden krümmen vor Schmerz. Das Leben ist leidvoll weil wir selten bekommen was …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-die-3-koerper-und-5-huellen-panchakosha/

Satsang Talk – Es gibt nichts zu Erreichen!

“Erleuchtung” ist ein verwirrendes Wort, es ist intellektuell nur kaum zu erfassen und bringt den spirituellen Sucher in einen Erfolgsdruck der sicher nicht zielführend ist. Im Advaita Vedanta wird Moksha, die Befreiung bzw. das Aufwachen, nicht als ein Zustand im Sinne einer Erfahrung betrachtet, sondern als eine Erenntnis die unabhängig von der Erfahrung ist. Das …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-es-gibt-nichts-zu-erreichen/

Satsang Talk – Dat Kölsche Grundgesetz

Auf dem spirituellen Weg benötigen wir immer wieder eine Erinnerung an das Wesentliche, es ist nicht schwierig zu verstehen worum es geht, jedoch es umzusetzen ist die große Herausforderung. Es ist gut die Thematik immer wieder aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und sich so zu ‘Er-innern’ und nach und nach zu Erkennen. Ein schönes Modell …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-das-koelsche-grundgesetz/

Jivanmukta Gita des Dattatreya – Advaita Text

Die Jivanmukta Gita ist ein sehr kompakter Advaita Text  der von Dattatreya verfasst wurde. Das Thema der Jivanmukta Gita ist die Natur des wahren Selbst und es wird in den 24 Versen ein tiefes Verständnis dieser höchsten Erkenntnis beschrieben. “Jivanmukta” setzt sich aus zwei Worten zusammen, der “Jiva” ist der Individuelle verkörperte Mensch der mit …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/jivanmukta-gita-des-dattatreya-der-gesang-des-zu-lebzeiten-befreiten/

Interview mit Ellen Kalwait-Borck – Gefühlestellen & frei werden

sidebar-img

Bei einem Treffen von verschiedenen Gemeinschaften im ZEGG (Zentrum für Experimentelle Gemeinschaftsgründung) in der Nähe von Berlin traf ich “zufällig” auf Ellen, die mich mit ihren Aussagen irgendwie berührte. Bei einem Gespräch mit ihr erkannte ich, dass sie eine besondere Tiefe hat und sehr frei zu sein scheint. Sie hat einen Weg gefunden ihre Blockaden …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/interview-mit-ellen-kalwait-borck-gefuehlestellen-frei-werden/

Tiefenentspannung – Ausführlicher Bodyscan

Die moderne Gesellschaft dreht sich immer schneller im Kreis und die meisten Menschen fühlen sich wie im Hamsterrad und meinen sie kämen ans Ziel indem sie schneller Laufen. Für die Gesundheit und das eigene Wohlbefinden ist es ganz entscheidend aus dem Stress auszusteigen und zu Entspannung zu finden, um zu einer Balance zu kommen zwischen …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/tiefenentspannung-ausfuehrlicher-bodyscan/

Satsang Talk – Bhakti Yoga ist Liebe zu Gott

  “Bhakti ist das einzig Wichtige. Wer kann jemals Gott durch Nachdenken erkennen?” Ramakrishna Bhakti Yoga ist der direkte Weg zu Gott über die Liebe zu Gott. Der Bhakti Weg ist einer der beiden großen Wege des integralen Yoga und der Aspekt des Bhakti ist letztlich für alle Wege zur Selbstverwirklichung entscheidend, ohne Liebe zu …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-bhakti-yoga-ist-liebe/

7 Topverse der Bhagavad Gita über Meditation

Die Bhagavad Gita befasst sich mit verschiedensten Praktiken und Sichtweisen rund um Spiritualität. Vorwiegend werden die drei Yogawege Karma-, Bhakti- und Jnana- Yoga erläutert und mit vielen praktischen Hinweisen alltagsnah vermittelt. Die Meditation ist ein zentrales Thema in allen Yoga Wegen und auch generell im Hinduismus sowie ebenfalls bei den meisten anderen spirituellen Pfaden. An …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/7-topverse-der-bhagavad-gita-ueber-meditation/

Meditation des Inneren Lächelns – Körper und Umwelt zulächeln

“Wer nur meditiert, ohne sich um seine Mitmenschen zu kümmern, praktiziert nicht effektiv genug.” Dalai Lama Techniken der Meditation gibt es sehr viele, letztlich läuft es immer darauf hinaus die Konzentration zu schärfen und zu lernen die Objekte im Geist zu beobachten ohne sich in ihnen zu verlieren. Hier eine Methode in der man eine …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/meditation-des-inneren-laechelns-koerper-und-umwelt-zulaecheln/

Asana: Die Sitzhaltung in der Meditation

Das Schwierigste um Meditation zu lernen ist das Einnehmen einer angenehmen und stabilen Sitzhaltung. Eine geeignete Körperhaltung, im Yoga “Asana” genannt, in der man einerseits den Körper entspannen kann aber andererseits nicht einschläft, ist notwendig um tief in das Mysterium der Meditation einzutauchen. Die Ideale Sitzhaltung ist wohl der volle Lotussitz, also eine Art Super-Schneidersitz …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/asana-sitzhaltung-meditation/

Hare Krishna als Reggae und Dub

Nachdem ich vor längerer Zeit jeweils einen Artikel über Hare Krishna und Punkrock und Hare Krishna und Elektronische Musik sowie Hare Krishna in der Popkultur erstellt habe, habe ich nun einen Artikel über Hare Krishna und Reggea erstellt. Hier Lee Scratch Perry, Meister des Dub Hier mit C.C. White wobei das live noch viel schöner …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/hare-krishna-als-reggae-und-dub/

Videos über Bhakti Yoga

Bhakti Yoga ist der einfachste und direkteste Weg zu Gott. Bhakti Yoga ist die wichtigste Grundlage für alle anderen Yoga Wege. Bhakti Yoga ist der Weg der Hingabe zum Göttlichen. Bhakti Yoga ist Liebe zum Göttlichen in allen Namen und Formen. Bhakti Yoga ist ein Gefühl und es lässt sich kaum erklären. Bhakti Yoga wird …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/videos-ueber-bhakti-yoga/

Ältere Beiträge «