Kategorienarchiv: Alles

Alle Einträge hintereinander.

Shaligram Shila- fossiler Stein als Vishnu Inkarnation

Ein Shaligram Shila ist ein Fossil welches nur im Fluss Gandaki im Hochgebirge von Nepal zu finden ist, der Shaligram Shila gilt als eine Form des Gottes Vishnu bzw. als eine seiner vielen Inkarnationen. Shaligram Shila – Wer einen hat ist für ihn verantwortlich! Ein Freund schenkte mir einen original Shaligram Shila den er in …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/shaligram-shila-fossiler-stein-als-vishnu-inkarnation/

Satsang Talk – Erfahrung & Zustand vs. Erkenntnis & Wissen

Es besteht große Verwirrung rund um den Begriff „Erleuchtung“ oder wie auch immer man es nennen mag. Im Yoga und Vedanta definieren wir es meist als Moksha, die Befreiung, und es geht dabei um die letztendliche Befreiung aus dem Kreislauf der Wiedergeburten bzw. die Freiheit von allem Leid. Es ist wichtig zu verstehen, dass es …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-erfahrung-zustand-vs-erkenntnis-wissen/

Kathopanishad. Ausgewählte Verse der Katha/ Kathaka Upanishade.

Die Katha Upanishade zählt zu den 12 Mukhya Upanishaden, also den wichtigsten Texten am Ende der Veden und stammt wohl etwa aus dem 4 Jhd.v.Chr.. Die Kathopanishad wird auch als „Tod des Lehrers“ bezeichnet und ist wohl die bekannteste der 108 offiziellen Upanishaden. Die Kathopanishad gilt als das erste Werk welches sich konkret mit Yoga …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/kathopanishad-ausgewaehlte-verse-der-katha-kathaka-upanishade/

Weisheit der Upanishaden – einige Zitate über das Selbst

Die Upanishaden sind eine Reihe von Texten die vermutlich seit dem 8.Jhd.v.Chr. entstanden sind und als Grundlage der indischen Philosophie im allgemeinen gelten. Sie sind der vierte und letzte Teil der vedischen Schriften und sie bringen das zuvor sehr kryptisch vermittelte Wissen mehr oder weniger auf den Punkt. Es gibt ca. 200 Texte die als …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/weisheit-der-upanishaden-einige-zitate-ueber-das-selbst/

Satsang Talk – das 1,2,3 Gottes

Wir können den Begriff „Gott“ sehr unterschiedlich interpretieren, jedoch liegt das Göttliche weit jenseits dessen was wir mit Worten beschreiben können. Man sagt, dass Worte und Konzepte niemals dem gerecht werden können was Gott in Wirklichkeit ist. Ein weiteres Problem ist die Tatsache, dass jede Spirituelle Erfahrung rein subjektiv ist und nicht mit anderen geteilt …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-das-123-gottes/

Satsang Talk – die Ganga

Der Ganges wird liebevoll Mutter Ganga genannt, weil sie als direkte Verkörperung der Göttlichen Mutter betrachtet wird. Die Ganga ist lebensader für ein Siebentel der Menschheit welche in ihrem Einzugsgebiet lebt und sie zählt zu den 5 dreckigsten Flüssen der Welt. Dennoch hat die Ganga eine ganz besondere Kraft und Ausstrahlung, wie ich selbst erfahren …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-die-ganga/

Wie Jnaneshwara die Kundalini beschrieb

Der heilige Jnanadev, der später meist Jnaneshwara genannt wurde und manchmal Gyaneshwar geschrieben wird, lebte im 13. Jahrhundert (womöglich 1275–1296) im heutigen Maharashtra und er gilt als einer der wichtigsten Meister der Yogageschichte. Er lebte nur bis zu seinem 22. Lebensjahr und hat in der kurzen Zeit vieles bewegen können, einiges von seinem Wissen ist …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/wie-jnaneshwara-die-kundalini-beschrieb/

Highlights meiner Himalaya Pilgerreise 2014

Atri Muni Höhle unter dem Wasserfall

Von langer Hand geplant war ich im Herbst 2014 für 7 Wochen in Indien um tiefer ins Yoga einzutauchen, mich mit der Kultur des Hinduismus zu befassen und das Quellgebiet der Ganga (insbesondere Alakananda) kennenzulernen. Nachdem ich zuerst 3 Wochen im Sivananda Ashram Rishikesh und im Anandamyi Ma Ashram Haridwar gewesen bin, war ich dann …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/highlights-meiner-himalaya-pilgerreise-2014/

Die Darshanas – vedische Sichtweisen

Die Veden sind uralt und sie sind die Wurzel der indischen Philosophie, es ergeben sich aus den Veden sehr unterschiedliche Sichtweisen die als Darshanas bezeichnet werden. Darshana – Sichtweisen mit Bezug zu den Veden Das Wort „Darshana“ ist vielfältig und bedeutet etwa: Anschauung, Sichtweise, Anblick, Betrachtung, Beobachtung, Erlebnis, Erkenntnis,… Es leitet sich von dem Wort …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/die-darshanas-vedische-sichtweisen/

Bhagavad Gita, Verse 18.57-61 – Karma & Wille

Das 18. Kapitel fasst nochmals die gesamte Lehre der Bhagavad Gita zusammen und rundet die Lehre von Shri Krishna somit ab. Die ausgesuchten Verse drehen sich um die Essenz dessen: es geht darum sich ganz Gott hinzugeben und jede Handlung ihm zu opfern, also im EInklang mit dem Kosmos zu tun was anliegt. So wie …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-18-57-61-karma-wille/

Bhagavad Gita, Verse 18.9-12 – Handeln ohne Absicht

Das 18. Kapitel der Bhagavad Gita fasst nochmals die gesamte Lehre zusammen. In diesem Abschnitt formuliert Sri Krishna klar und prägnant was er zu sehr ausführlich beschrieben hat, die Praxis des Karma Yoga. Ich glaube tatsächlich, dass esganz wesentlich fr den spirituellen Weg ist dieses Prinzip des Karma Yoga genau zuverstehen und es umzusetzen, da …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-18-9-12/

Satsang Talk – Meditations Mythen

IMG_1405

Es gibt sehr viele Vorurteile gegenüber der Meditation die uns daran hindern wirklich zu meditieren bzw. weiter in die Tiefe zu gehen. Die Meditations Mythen stehen uns im Weg, aber bereits durch Kenntnis derer wird die Praxis einfacher! Im Vortrag bespreche ich die 10 häufigsten Vorurteile und räume sie aus dem Weg. Wenn wir beispielsweise …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-meditations-mythen/

Vortrag „Karma Yoga“ beim Forum Erleuchtung

Narada beim Forum Erleuchtung

Im Sommer 2014 war ich eingeladen als Referent beim Forum Erleuchtung dabei zu sein. Ich habe über dieses spannende Wochenende bereits einen Artikel geschrieben, den du dir hier anschauen kannst. Im Vorfeld zum „Forum Erleuchtung“ habe ich mir natürlich Gedanken darüber gemacht wie ich mich dort gut einbringen kann, also welche Impulse wohl in der …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/vortrag-karma-yoga-beim-forum-erleuchtung/

Satsang Talk – Asana: die Sitzhaltung bei der Meditation

Für den westlichen Menschen ist es in der Rehel sehr schwierig eine Sitzhaltung zu finden in der man 30 Minuten unbewegt, aufrecht und entspannt verweilen kann. Wir sind es gewöhnt auf Bürostühlen oder Sofas zu sitzen und haben nicht die erforderliche flexibilität in der Hüfte um bequem auf dem Boden zu sitzen, das ist natürlich …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-asana-die-sitzhaltung-bei-der-meditation/

Bhagavad Gita, Verse 4.34-36 – drei Wege zum selben Ziel

Die Bhagavad Gita enthält viele philosophische Grundlagen der Yoga Wissenschaft bzw. des Hinduismus und es ist eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration. Es sind vor allem die 3 klassischen Yogawege bzw. Ebenen der spirituellen Praxis die in der Bhagavad Gita ausführlich erläutert werden: Jnana-, Bhakti- und Karma- Yoga, also der Yoga der Erkenntnis, der Hingabe und …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-4-34-36-drei-wege-zum-selben-ziel/

Bhagavad Gita, Verse 5.20-22 – Gleichmut im wahren Selbst finden

IMG_1421

Die Bhagavad Gita steckt voller wunder, man entdeckt beim studium immer wieder neue Ebenen und es wird tatsächlich niemals langweilig sich mit diesem uralten Werk zu befassen. Dieser kleine Abschnitt aus dem 5. Kapitel der Bhagavad Gita befasst sich mit dem Glück welches aus dem Erkennen des wahren Selbst kommt und das ganze Wesen durchflutet. …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-5-20-22-gleichmut-im-wahren-selbst-finden/

Bhagavad Gita, Verse 3.27-30 – die Gunas und der freie Wille

Die Gunas bilden eines der wesentlichen Konzepte nicht nur in der Bhagavad Gita sondern auch in der Yoga-Wissenschaft und in der Vedanta-Lehre im allgemeinen. Es sind die 3 Wirkkräfte, Energien oder Eigenschaften welche das manifeste Universum durchdringen und letztendlich alles was geschieht wird durch sie bestimmt. In diesen Versen, die ich im Audio Kommentar ausführlich …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-3-27-30-die-gunas-und-der-freie-wille/

Bhagavad Gita, Verse 3.17-19 – Das Selbst ist unberührt

IMG_1682

In diesen 3 Versen des 3. Kapitels der Bhagavad Gita beschreibt die Gottinkarnation Krishna seinem Schüler Arjuna einiges über das wahre Selbst. Der Atman ist unberührt von allem und das Ziel des Yoga ist die Erkenntnis der Wahrheit bzw. des wahren Selbst. Wenn erkannt wurde, dass das Selbst handlungslos und unberührt ist, bekommt die Welt …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-3-17-19-das-selbst-ist-unberuehrt/

Patanjali Yoga Sutra 3.1-15 – Einleitung der Samyama Techniken

Das 3. Kapitel des Yoga Sutra wird „Vibhuti Pada“ genannt und es beschäfftigt sich mit den Techniken zum Erlangen besonderer Kräfte und Fähigkeiten. Die einzelnen Verse zum Beginn des 3. Kapitels habe ich ja bereits schriftlich kommentiert und verschiedene Übersetzungen dazu angeboten. Hier also nun noch meine Audio Zusammenfassung des Beginns vom Vibhuti Pada. Diese …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/patanjali-yoga-sutra-3-1-15-einleitung-der-samyama-techniken/

Bhagavad Gita, Verse 3.8-10 – dem Kosmos dienen

In diesem Abschnitt der Bhagavad Gita spricht Krishna nochmals zu seinem Schüler Arjuna über das Prinzip des Karma Yoga. Karma Yoga bedeutet sein Handeln Gott zu opfern, bzw. alles was man tut als Dienst an das große Gange zu betrachten. Karma Yoga bedeutet in jedem Augenblick das zu tun, was gerade anliegt, also seinem Herzen …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-3-8-10-dem-kosmos-dienen/

Bhagavad Gita, Verse 12.1-7 – Gott ist sowohl als auch…

IMG_1824

Das 12. Kapitel der Bhagavad Gita beginnt mit der uralten Frage über die Eigenschaften bzw. nicht-Eigenschaften Gottes. Ist Gott konkret und beschreibbar oder ist Gott abstrakt und jenseits dessen was wir mit unserem Verstand erfassen können? Und welches Gottesbild ist einfacher bzw. führt uns direkter zu ener mystischen Erfahrung dessen? Die Bhagavad Gita befasst sich …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-12-1-7-gott-ist-sowohl-als-auch/

Satsang Talk- Sivananda über Karma Yoga

Hari Ki Pauri in Haridwar

Beim Karma Yoga geht es darum die kausale Kette von Ursache und Wirkung zu durchbrechen und so eine Trennung zu schaffen zwischen dem, was ich tue und dem, was ich bekomme. Normalerweise handeln wir um damit etwas für uns zu erreichen oder zu vermeiden, das ist zwingend verbunden mit einer Identifikation mit Körper und Person, …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-sivananda-ueber-karma-yoga/

Bhagavad Gita, Verse 9.26-28 – alles für Gott

Krishna

In diesem kurzen Abschnitt der Bhagavad Gita erläutert Sri Krishna die Wichtigkeit und Art der Hingabe an Gott. Um Gott zu gefallen, bzw. um durch unsere Hingabe in Begegnung zu Gott zu treten, brauchen wir nichts besonderes oder aufregendes zu tun. Es reichen kleinigkeiten, wenn diese mit aufrichtiger Demut und Hingabe gegenüber Gott gegeben oder …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-9-26-28-alles-fuer-gott/

Bhagavad Gita, Verse 5.14-17 – Gott ist Du und Ich

Vivekananda und Mahashiva

In der Bhagavad Gita wird auf verschiedene Weisen von Gott und dem Göttlichen gesprochen, es werden unterschiedliche Sichtweisen präsentiert die verbunden sind mit scheinbar gegensätzlichen Konzepten von Gott. Einerseits ist Krishna als der Lehrer in der Bhagavad Gita die höchste Persönlichkeit Gottes und spricht als solche zum Schüler Arjuna, andererseits ist aber oft von unpersönlichen …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/bhagavad-gita-verse-5-14-17-gott-ist-du-und-ich/

Satsang Talk – Meditation ist einfacher als man denkt

Die Praxis der Meditation ist nach übereinstimmnenden Aussagen der großen Meister des Yoga ganz entscheidend um das Ziel des Yoga zu erreichen: die Freiheit vom leidvollen Dasein im Kreislauf der Wiedergeburten. Aber auch die Wissenschaftler bezweifeln nicht (mehr) die positiven Wirkungen der Meditation auf (fast) alle Lebensbereiche. An sich ist die Übung der Meditation ganz …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-meditation-ist-einfach/

Satsang Talk – die Brahmaviharas aus dem Yoga Sutra

Im 33. Vers des 1. Kapitels vermittelt Patanjali in seinem Yoga Sutra das großartige Konzept der 4 Brahmavihara genannten Empfehlungen der inneren EInstellung gegenüber anderen. Dieses Konzept scheint, so wie einige andere aus dem Raja Yoga, eher buddhistischen Ursprungs zu sein, wobei traditioneller Weise die verschiedenen Denkschulen indiens voneinander abgeschrieben haben.Im Rahmen meines Projektes zur …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-die-brahmaviharas-aus-dem-yoga-sutra/

Satsang Talk – die 6 inneren Feinde. Arishadvargas

Mini Tempel in Haridwar

Es gibt in der indischen Philosophie das Konzept der 6 inneren Feinde „Arishadvargas“, welches gerne benutzt wird um die Hindernisse auf dem Weg aufzuzeigen. Über diese 6 inneren Feinde sollte reflektiert werden um sie zu überwinden und frei zu werden, also Moksha zu erreichen. Es ist also empfohlen sich selbst zu analysieren und zu schauen …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-die-6-inneren-feinde-arishadvargas/

Satsang Talk – über das Wort „Meditation“

Das Wort Meditation entstammt der westlichen Kultur, obwohl es heute meist für östliche Praktiken benutzt wird. „Meditation“ ist aus dem lateinischen und bedeutet „nachdenken, nachsinnen, überlegen“ und wird in unserem Sprachgebrauch auch noch desöfteren so verwendet. Im Yoga benutzen wir etwas präzisere Worte um solcherlei Praxis auszudrücken, da es da feine Unterschiede gibt. Die Worte …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-ueber-das-wort-meditation/

Advaita Vedanta Kurs auf Youtube

Ich habe einen umfassenden Kurs erstellt um schrittweise die Lehre des Advaita Vedanta zu vermitteln. Dieser Kurs besteht zum Teil aus den bereits existierenden Vorträgen die ich in der Vergangenheit auf diesen Seiten veröffentlicht habe, und ich werde künftig neue Beiträge erstellen die den fortlaufenden Kurs ergänzen. Unter den jeweiligen Videos kannst du gerne Kommentare …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/advaita-vedanta-kurs-auf-youtube/

Satsang Talk – Allheilmittel Stille

Shivatempel in Rishikesh

Die Stille liegt jeder Bewegung und jedem Lärm zugrunde, es ist die Essenz allen Seins. Die Stille hat das Potential uns zu uns selbst zu führen wenn wir uns auf sie einlassen und siein uns wirken lassen. Die Stille ist eine Medizin die nichts kostet ausser die Bereitschaft sich ihr hinzugeben. Die Stille bringt uns …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-allheilmittel-stille/

Satsang Talk – Dein Wille geschehe

In der Bergpredigt empfiehlt Jesus Christus als tägliches Gebet sein „Vater Unser“, eine zenrale Zeile in diesem wichtigen Gebet ist „Dein Wille geschehe“. Dieser kurze Satz drückt vieles aus, was uns im Yoga,insbesondere beim Bhakti Weg besonders wichtig ist. Im Vortrag aus einem Saatsang erläutere ich kurz wie man diesen Satz verstehen kann und was …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-dein-wille-geschehe/

Hanuman- Gott in Affengestalt, ideales Beispiel für Hingabe

„Die Welt hat weder in der Vergangenheit so einen mächtigen Helden wie Sri Hanuman gesehen, noch wird sie es in Zukunft tun. Zu seinen Lebzeiten tat er Wunder und zeigte übermenschliche Leistungen an Stärke und Mut. Er hinterließ einen Namen, der, solange die Welt besteht, auf Millionen von Menschen einen mächtigen Einfluss ausüben wird.“ Swami …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/hanuman-anjaneya-affengestalt/

Satsang Talk – Die Weisheit der Mandukya Upanishad

Im Sivanandaashram

Die alten Texte des Hinduismuswerden als Veda bzw.Veden bezeichnet, diese gliedern sich in 4 Teile die jeweils 4 Abschnitte haben, der letzte Abschnitt der 4 Veden wird Upanishad genannt. Es gibt weit über 200 dieser Upanishad Texte von unterschiedlicher Wichtigkeit, wobei es 12 besonders wichtige Upanishads gibt. Als aller wichtigste Upanishad aus der Sicht des …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-die-weisheit-der-mandukya-upanishad/

Der Beatles Ashram in Rishikesh

Einganstor zum Beatles Ashram

Ich habe zum 45 Jahrestag des Rishikesh-Besuches der Beatles einen ausführlichen Bericht geschrieben, denn dieses Ereigniss markiert quasi den Beginn des modernen Yoga bzw. des großen Booms östlicher Spiritualität im Westen. Beatles Ashram, ehemaliges Domizil von Maharishi Mahesh Yogi Bei meinem Indienbesuch 2014 habe ich mir die berühmten Ruinen des ehemaligen Maharishi Mahesh Yogi Ashrams, …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/der-beatles-ashram-in-rishikesh/

Satsang Talk – Gottes Namen in der Bibel

Die Bibel ist wie ich immer wieder feststelle sehr schwierig zugänglich, da sie voller seltsamer Geschichten, fragwürdigen Metaphern, Mord und Todschlag steckt. Vor allem das alte Testament ist gelinde gesagt ohne theologiestudium kaum zu deuten, wobei man mit etwas Geduld auch tolle Stellen finden kann. Ich mag Jesus und sehe auch wie viel gutes in …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/satsang-talk-gottes-namen-in-der-bibel/

Patanjali Yoga Sutra. 3.9-15 – den subtilen Wandel wahrnehmen

In diesem Abschnitt der Verse 9-15 spricht Patanjali darüber wie man durch Einpünktigkeit in höhere Bewusstseins Ebenen eintauchen kann, also Dharana ist die Voraussetzung um durch Dhyana zu Samadhi zu gelangen. Oder anders gesagt: Wenn wir fähig sind unseren Geist ganz auf eine Sache bzw einen Punkt auszurichten, können wir in den Zustand der Meditation …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/patanjali-yoga-sutra-3-9-16-den-subtilen-wandel-wahrnehmen/

Patanjali Yoga Sutra. 3.7+8 – Ashtanga führt nach Innen

  In diesen beiden Versen des Yoga Sutra beschreibt Patanjali den Weg nach innen und unterscheidet zwischen den ersten Stufen die ganz im Äusseren liegen und den höheren Stufen die sich dann immer mehr nach Innen wenden. Allerdings liegen dann im Hinblick auf die höheren Samadhistufen alle 8 Stufen des Ashtanga im Aussen, denn die …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/yoga-sutras-3-78-ashtanga-fuehrt-nach-innen/

Patanjali Yoga Sutra. 3.4-6 – Samyama. die innere Sammlung

Nachdem Patanjali zum Beginn des 3. Kapitels die drei letzten Glieder des Ashtanga erläutet hat, bringt es diese nun zusammen unter dem Begriff „Samyama“. Also die drei Begriffe Dharana, Dhyana und Samadhi sind als Stufen von Samyama zu verstehen, je nach dem wie weit man auf dem Weg des Raja Yoga fortgeschrietten ist wird die …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/patanjali-yoga-sutra-3-4-6-samyama-die-innere-sammlung/

Audio-Einführung in die Lehre des Ayurveda

Die Lehre des Ayurveda ist uralt und hat einen völlig anderen Ansatz als unsere westliche Medizin. Es stehen im Ayurveda statt der Symptome viel mehr die Ursachen im Mittelpunkt welche eher auf geistiger und energetischer Ebene zu finden sind. Ich stand selbst dieser alternativen Heilweise zunächst sehr skeptisch gegenüber, wurde dann aber durch eigene Erfahrungen …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/audio-einfuehrung-in-die-lehre-des-ayurveda/

7 Top Artikel über Raja Yoga und das Yoga Sutra

Patanjali hat vor etwa 2000 Jahren das Yoga Sutra formuliert, welches die Philosophie des Raja Yoga begründet und auch heute noch ein wichtiger Leitfaden für die psychologische Ebene des Yoga Weges darstellt. Ich bin seit langem dabei die 196 Verse des Yoga Sutra zu analysieren und kommentieren und habe viele Artikel zum Raja Yoga verfasst, …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/7-top-artikel-ueber-raja-yoga-und-das-yoga-sutra/

7 Top Artikel über den Weg des Bhakti Yoga

Der Weg des Bhakti Yoga bzw. das Prinzip des Bhakti gilt als ganz wesentlich um die Befreiung im spirituellen Sinne zu erreichen. Bhakti bedeutet Hingabe an etwas höheres, es ist die Praxis der Demut gegennüber Gott, was auch immer man darunter verstehen möchte. Bhakti Yoga gilt als einfachster und wichtigster Aspekt des Yogaweges, denn ohne …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/7-top-artikel-zu-bhakti-yoga/

7 Top Artikel über die Lehre des Advaita Vedanta

Eines der zentralen Themen die ich auf dieser Webseite behandle, ist die uralte Weisheit des Advaita Vedanta, es ist die Grundlage der indischen Philosophie und eine Lehre die unmittelbar zum Erkennen der Freiheit führt. Das Advaita Vedanta geht zurück auf die alten Geheimlehren der Inder die als Upanishaden erst einige Jahrzehnte Verbreitung gefunden haben, der …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/7-top-artikel-zu-advaita-vedanta/

7 Top Kurzvorträge aus dem Satsang

Ich habe inzwischen eine ganze Menge an Kurzvorträgen online gestellt die jeweils ein spezifisches Thema rund um Yoga und Spiritualität behandeln. Diese kurzen Vorträge sind allesamt Aufnahmen die ich im Satsang gemacht habe, du kannst sie bequem anklicken und anhören. Auf der Übersichtsseite zu Satsang gibt es inzwischen über 60 solcher Kurzvorträge zum anhören. Top …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/7-top-kurzvortraege-aus-dem-satsang/

7 Meditations Anleitungen die dich weiter bringen (können)

Meditation ist die wichtigste Praxis in nahezu allen spirituellen Traditionen und inzwischen hat die moderne Wissenschaft auch die Wirkungen des Meditierens untersucht. So wird leicht jedem klar, dass es gut wäre zu meditieren, allerdings ist es schwierig damit anzufangen. Es wird zwar empfohlen sich für eine Methode derMeditation zu entscheiden, jedoch ist es gut verschiedene …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/7-meditations-anleitungen-die-dich-weiter-bringen-koennen/

Film: „What the Bleep do we know?“ Quantenphysik & Mystik

Als der Film „What the Bleep do we know?“ im Jahr 2004 rauskam war dieser bahnbrechend und er zählt zu den 25 meist gesehenen Dokumentarfilmen. In Deutschland wurde derFilm als „What the Bleep do we (k)now!? | Ich weiß, dass ich nichts weiß!“ veröffentlicht und das „Bleep“ ist ein „Pieps“ welches die Formulierung „what the …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/film-what-the-bleep-do-we-know-ueber-quantenphysik-mystik/

Ältere Beiträge «