Asato Ma Sat Gamaya- archaisches Gebet des Hinduismus

Asato Ma Sat Gamaya

Asato Ma Sat Gamaya

Das Gebet „Asato Ma Sat Gamaya…“ ist sicher eines der wichtigsten und bekanntesten der vielen Mantras im Yoga.

Asato Ma Sat Gamaya

Dieses Mantra oder Gebet stammt aus der Frühzeit des Hinduismus, dem Ende der vedischen Periode, und es ist in der Brihadaranyaka Upanishad (1.3.28) zu finden, die als eine der wichtigsten 10 Upanishaden gilt. Wahrscheinlich ist dieses wunderschöne Mantra somit mindestens etwa 2800 Jahre alt, vermutlich aber wesentlich älter.

Das Asato Ma Sat Gamaya ist geeignet für die Meditation und die drei einzelnen Verse sind wunderbar um die Grundlagen des Yoga und Advaita Vedanta zu erklären. Sie sprechen den Wunsch aus, zur Befreiung zu kommen.

Asato Ma Sat Gamaya – Bedeutung

Hier eine kurze Erläuterung des Mantras:

 

Sehr bekannt wurde das Mantra durch die Verwendung im Soundtrack von „Matrix“:

Auch Barak Obama schätzt dieses Mantra:

Asato Ma Sat Gamaya in der Devanagari Schrift:

[ॐ] असतो मा सद्गमय |
तमसो मा ज्योतिर्गमय |
मृत्योर् र्मामृतं गमयेति |

Asato Ma Sat Gamaya als Transkription in Sanskrit:

[oṃ] asato mā sad gamaya |
tamaso mā jyotir gamaya |
mṛtyor māmṛtaṃ gamayeti |

Hier eine mögliche Übersetzung des Asato Ma Sat Gamaya:

„Führe uns vom unwirklichen zur Wahrheit,
von der Dunkelheit zum Licht,
von der sterblichkeit zum ewigen Leben.“

 

Ausführliche Übersetzung des Asato Ma Sat Gamaya

„Führe uns vom Nicht-Existenten zum Wahrhaftigen,
von der dunkelheit leidschaffender Verhaftungen zur direkten Erkenntnis,
von der Identifikation mit dem Vergänglichen zur Erfahrung des Ewigen!“

WortBedeutung
AsatUnwirklich, Unwahr, Nicht-existent, Unwissend
MaMir, Mich
Sat (sad)Wahrheit, Wirklichkeit
GamayaBewegen, Leiten, Hinführen
Tam (tamas)Dunkelheit, Unwissenheit, Ignoranz
Jyoti (jyotir)Licht, Klarheit, Reinheit
Mrityu (mrityor)
Tod, Sterblichkeit, Vergänglich
Amrita (amritam)Unsterblichkeit, Ewig, Ambrosia
OmHeilige Silbe, Manifestation Gottes, Urklang
ShantiFrieden, Stille, Harmonie

Hier singe ich das Mantra Asato Ma:

Erläuterung der einzelnen Zeilen des Asato Ma Sat Gamaya

  • „Führe uns vom Unwirklichen zur Wahrheit.“

Wir nehmen an, dass unser Alltagsbewusstsein begrenzt ist, und dass wir die Wahrheit nicht erkennen. Es wird gesagt, dass wir einen Zustand erreichen können, in dem wir die Wirklichkeit unmittelbar erkennen können und unser beschränktes Bewusstsein transzendiert wird. Ziel des Yoga, des spirituellen Weges und aller Religionen ist es, dieses zu verwirklichen. Also den überbewussten Zustand zu erleben, wo wir das Göttliche direkt erfahren.

  • „Führe uns von der Dunkelheit ins Licht.“

Das Licht ist eine Metapher für Erkenntnis. Da wo Licht hinfällt können wir etwas erkennen. Wir wollen durch die spirituelle Praxis Licht ins Dunkel bringen, wollen erkennen was jetzt im Dunkeln liegt. Also unser Unbewusstes nach und nach ans Licht bringen. Wir wollen erkennen was uns jetzt noch verborgen ist. Außerdem steht ja das Licht auch für das „Gute“

  • „Führe uns von der Sterblichkeit zum ewigen Leben.“

Wir glauben nicht, dass wir durch Yoga etc. den Tod überwinden können. Sondern die Meister sagen: Im Tod verlässt das was wir eigentlich sind nur die sterbliche Hülle. Wenn wir erkennen was unser Wahres Selbst ist, dann sehen wir, dass es unabhängig von Raum und Zeit existiert. Dann wissen wir der Tod ist nur der Übergang in eine neue Phase. Wir sind gefangen in einem Kreislauf aus Leben und Tod, solange wir Karma haben müssen wir nach dem Tod wieder zurück auf diese Ebene. Ziel des Lebens ist letztlich, uns davon zu befeien!

Und hier singe ich das Mantra nochmal:

Es gibt auch eine ausführliche Besprechung des Gayatri-Mantras von mir.

Facebook Kommentare

comments

About Narada

Ich bin als Lehrer & Ausbilder für Meditation, Yoga und Advaita Vedanta tätig und versuche meinen Lebensunterhalt als Reiseveranstalter zu erwerben. Nebenbei betreibe ich diese Seiten um meinem großen spirituellen Mitteilungsbedürfnis einen weiteren Kanal zu geben. Alle Inhalte meiner Seite stehen dir kostenfrei zur Verfügung und sie dürfen unter Angabe der Quelle gerne weiter verwendet werden! Wenn du mich bei meiner Arbeit unterstützen willst, Kommentiere, Like und Teile einfach meine Beiträge... :-)