Bhagavad Gita, Vers 18.53-55 – Im Selbst Gott erkennen

Die Göttin Ganga Ma Devi

In diesem Abschnitt des 18. Kapitels der Bhagavad Gita erläutert Sri Krishna abermals wie man zur höchsten Erkenntnis kommen kann.

Das 18. Kapitel fasst zum Ende der Bhagavad Gita nochmals die Lehren prägnant zusammen, es ist also eine Wiederholung der Gesamten Inhalte. Mit blumigen Worten wird Arjuna nochmals unterwiesen wie er mit Hingabe an Gott und Arbeit an sich selbst die Einheit mit allem erkennen kann.

Im Vers 55 wird nochmals deutlich, dass es darum geht die Wahrheit zu „erkennen“, also nicht sie zu „finden“. Die Wahrheit ist schon da, wir sind bereits eins mit Gott, nur wissen wir es (noch) nicht.

18.53-55 Bhagavad Gita

  • Bhagavad Gita, Vers 18.53:
    अहंकारं बलं दर्पं कामं क्रोधं परिग्रहम्
    विमुच्य निर्ममः शान्तो ब्रह्मभूयाय कल्पते
    ahaṃkāraṃ balaṃ darpaṃ
    kāmaṃ krodhaṃ parigraham
    vimucya nirmamaḥ śānto
    brahmabhūyāya kalpate
    „Ohne Ichbewusstsein, Kraft, Überheblichkeit, Wunsch, Zorn und Habsucht, frei vom Gedanken an ‘mein’ und friedvoll – ist der Mensch geeignet, Brahman zu werden.“
  • Bhagavad Gita, Vers 18.54:
    ब्रह्मभूतः प्रसन्नात्मा न शोचति न काङ्क्षति
    समः सर्वेषु भूतेषु मद्भक्तिं लभते पराम्
    brahmabhūtaḥ prasannātmā
    na śocati na kāṅkṣati
    samaḥ sarveṣu bhūteṣu
    madbhaktiṃ labhate parām
    „Wenn er Brahman wird und heiter im Selbst weilt, empfindet er weder Kummer noch Wunsch; allen Wesen gegenüber ist er gleichgesinnt und erlangt höchste Hingabe an Mich.“
  • Bhagavad Gita, Vers 18.55:
    भक्त्या मामभिजानाति यावान्यश्चास्मि तत्त्वतः
    ततो मां तत्त्वतो ज्ञात्वा विशते तदनंतरम्
    bhaktyā māmabhijānāti
    yāvānyaścāsmi tattvataḥ
    tato māṃ tattvato jñātvā
    viśate tadanaṃtaram
    „Durch Hingabe erkennt er Mich in Wahrheit, erkennt, was und wer Ich bin; wenn er Mich dann in Wahrheit erkannt hat, geht er unverzüglich in das Höchste ein.“

Altar in Haridwar an der Ganga

(Visited 45 times, 1 visits today)

About Narada

Ich bin als Lehrer & Ausbilder für Meditation, Yoga und Advaita Vedanta tätig und koche für Geld. Nebenbei betreibe ich diese Seiten um meinem großen spirituellen Mitteilungsbedürfnis einen weiteren Kanal zu geben. Alle Inhalte meiner Seite stehen dir kostenfrei zur Verfügung und sie dürfen unter Angabe der Quelle gerne weiter verwendet werden! Wenn du mich bei meiner Arbeit unterstützen willst, Kommentiere, Like und Teile einfach meine Beiträge... :-)