Bhagavad Gita, Verse 2.38-42 – Dienen und frei sein

Dienen und frei sein

Yajna Kund- Ritualplatz

Sri Krishna wiederholt in diesen Versen über Dienen und frei sein nochmals verschiedene Aspekte seiner Lehre: Man solle sich im gleichmütigen Betrachten der Ereignisse üben, um eine innere Neutralität zu bekommen und dann jenes tun was gerade anliegt. Er unterscheidet zwischen dem Weg des Wissens über die Einheit, den er hier „Samkhya“ nennt und dem Weg des Dienens der hier als „Yoga“ bezeichnet wird, letzterer ist eine innere Einstellung die sehr hilfreich ist um die Bindungen an die Welt zu lösen, so Sri Krishna. Er betont dann noch die Wichtigkeit der inneren Ausrichtung: wenn diese fehlt, so verliert man sich in den endlosen Möglichkeiten dieser Welt.

Dienen und frei sein

Den letzten Vers finde ich besonders bemerkenswert denn er richtet sich hier gegen Leute die dogmatisch an die Worte der heiligen Texte glauben ohne diese zu hinterfragen, ein Aspekt der mir gerade heute sehr wichtig erscheint. In den ersten Teilen der Veden geht es sehr viel um Rituale und Mantras und die Frage wie man die Götter besänftigen kann um eine glückliche Zukunft für sich zu erreichen. Der letzte Abschnitt der Veden (Upanishaden) und viele andere heilige Schriften wie eben z.B. die Bhagavad Gita  wettern gegen die „Purva Mimamsas“ (Anhänger des ersten Teils der Veden) denen ihr religiöses Leben nur als Garant für eine bessere Wiedergeburt dienen soll. Denn letztlich geht es nicht um „mich“ als Person, sondern um „mich“ als wahres Selbst!

Kommentar: Verse 38-42 im 2. Kapitel der Bhagavad Gita

  • Bhagavad Gita, Vers 2.38
    सुखदुःखे समे कृत्वा लाभालाभौ जयाजयौ |
    ततो युद्धाय युज्यस्व नैवं पापमवाप्स्यसि || २ ३८ ||
    sukhaduḥkhe same kṛtvā
    lābhālābhau jayājayau
    tato yuddhāya yujyasva
    naivaṃ pāpamavāpsyasi

    „Nachdem Vergnügen und Schmerz, Gewinn und Verlust und auch Sieg und Niederlage für dich gleichbedeutend geworden sind, nimm den Kampf um des Kampfes willen auf; so wirst du nicht sündigen.“
  • Bhagavad Gita, 2. Kapitel, Vers 39:
    एषा तेऽभिहिता साङ्ख्ये बुद्धिर्योगे त्विमां शृणु |
    बुद्ध्या युक्तो यया पार्थ कर्मबन्धं प्रहास्यसि || २ ३९ ||
    eṣā te ’bhihitā sāṅkhye
    buddhiryoge tvimāṃ śṛṇu
    buddhyā yukto yayā pārtha
    karmabandhaṃ prahāsyasi
    „Du hast die Weisheit über Sankhya (=Jnana Yoga) gelernt. Höre nun die Weisheit über Yoga (=Karma Yoga); wenn du sie besitzt, Oh Arjuna, wirst du die Bande des Karma (=der Handlungen) abwerfen.“
  • Bhagavad Gita, 2. Kapitel, Vers 40:
    नेहाभिक्रमनाशोऽस्ति प्रत्यवायो न विद्यते |
    स्वल्पमप्यस्य धर्मस्य त्रायते महतो भयात् || २ ४० ||
    nehābhikramanāśo ’sti
    pratyavāyo na vidyate
    svalpamapyasya dharmasya
    trāyate mahato bhayāt
    „Dabei ist keine Anstrengung vergebens und es entsteht auch kein Schaden, und schon ein wenig von diesem Wissen, schon ein wenig Praxis von diesem (Karma-) Yoga schützt vor großer Furcht.“
  • Bhagavad Gita, 2. Kapitel, Vers 41:
    व्यवसायात्मिका बुद्धिरेकेह कुरुनन्दन |
    बहुशाखा ह्यनन्ताश्च बुद्धयोऽव्यवसायिनाम् || २ ४१ ||
    vyavasāyātmikā buddhir
    ekeha kurunandana
    bahuśākhā hyanantāśca
    buddhayo.avyavasāyinām
    „Hier, Oh Freude der Kurus, gibt es nur einpünktige Entschlossenheit; weit verzweigt und endlos sind die Gedanken der Unentschlossenen.“
  • Bhagavad Gita, 2. Kapitel, Vers 42:
    यामिमां पुष्पितां वाचं प्रवदन्त्यविपश्चितः |
    वेदवादरताः पार्थ नान्यदस्तीति वादिनः || २ ४२ ||
    yāmimāṃ puṣpitāṃ vācaṃ
    pravadantyavipaścitaḥ
    vedavādaratāḥ pārtha
    nānyadastīti vādinaḥ
    „Blumige Worte finden die Unweisen, die an den rühmenden Worte der Veden gefallen finden, Oh Arjuna, und sich sagen: Es gibt nichts anderes.“
Dienen und frei sein

Haridwar

Facebook Kommentare

comments

About Narada

Ich bin als Lehrer & Ausbilder für Meditation, Yoga und Advaita Vedanta tätig und versuche meinen Lebensunterhalt als Reiseveranstalter zu erwerben. Nebenbei betreibe ich diese Seiten um meinem großen spirituellen Mitteilungsbedürfnis einen weiteren Kanal zu geben. Alle Inhalte meiner Seite stehen dir kostenfrei zur Verfügung und sie dürfen unter Angabe der Quelle gerne weiter verwendet werden! Wenn du mich bei meiner Arbeit unterstützen willst, Kommentiere, Like und Teile einfach meine Beiträge... :-)