4. Kapitel der Bhagavad Gita: Yoga der Weisheit

Maha Shiva in Haridwar

Sri Krishna vermittelt im 4. Kapitel der Bhagavad Gita den Yoga der Weisheit, im Audiobeitrag eine kurze Zusammenfassung. Im Original ist der Name des Kapitels: „Jnana Karma Sanyasa Yoga“, also Yoga der Weisheit, des Handelns und der Entsagung.

Nachdem Sri Krishna im zweiten Kapitel knapp den Weg des Jnanayoga zusammengefasst hat und im dritten Kapitel die Praxis des Karmayoga erläuterte, geht es in diesem vierten Kapitel vor allem um den Yoga der Weisheit.

Krishna empfiehlt vor allem, dass man all sein HAndeln dem allesumfassenden einen Opfern solle und das höchste Opfer ist das Weitergeben von Weisheit. Durch das Erlangen der höchsten Erkenntnis des Selbst gelangen wir zu Sri Krishna, wir werden eins mit Gott durch das Erkennen Gottes.

Yoga der Weisheit, das 4. Kapitel der Gita

unter anderem wird folgendes im 4. Kapitel besprochen

  • Krishna inkarnierte schon oft
  • Er kommt wenn Rechtschaffenheit verfällt
  • Wer Krishna erkennt ist Befreit
  • das Feuer der Erkenntnis
  • Handeln im Wissen des Absoluten
  • Handeln vs. Nichthandeln
  • Handeln als Opfer
  • Alles ist Brahman
  • das Weisheitsopfer
  • Erkenntnis ist höchste Läuterung

Die folgenden Abschnitte des 4.Kapitels habe ich bisher ausführlich besprochen:

Haridwar

 

Facebook Kommentare

comments

About Narada

Ich bin als Lehrer & Ausbilder für Meditation, Yoga und Advaita Vedanta tätig und koche für Geld. Nebenbei betreibe ich diese Seiten um meinem großen spirituellen Mitteilungsbedürfnis einen weiteren Kanal zu geben. Alle Inhalte meiner Seite stehen dir kostenfrei zur Verfügung und sie dürfen unter Angabe der Quelle gerne weiter verwendet werden! Wenn du mich bei meiner Arbeit unterstützen willst, Kommentiere, Like und Teile einfach meine Beiträge... :-)