«

»

Islam- meine Sicht darauf.

Salamaleikum!

Aufgrund der Ereignisse in den letzten Jahrezehnten hat die Welt eine sehr verschobene Sicht auf den Islam. Das Wort Islam bedeutet übersetzt Frieden (von “Salam” -Frieden) und 99,99% der Muslime sind sich dessen bewusst, und üben sich in Sanftmut. Bis auf ein paar Schlägertypen in meiner Schule, habe ich nur schöne Begegnungen mit Moslems gehabt, und konnte von ihnen vor allem eines lernen: Achtsamkeit und Brüderlichkeit gegenüber anderen Menschen! Absolut vorbildlich finde den Sanftmut den aufrechte Moslems pflegen, auch die absolute Hingabe gegenüber dem Göttlichen ist Beispielhaft.

In meiner Kochausbildung hatte ich einen Gesellen aus Ägypten als Vorgesetzten, Osman, der mir immer sagte: “Marcel, du musst mit Liebe kochen!” und dies Mantrenartig wiederholte. Er hatte recht: wenn man seine Arbeit mit Liebe verrichtet, wird man auch erfolgreich sein. Wenn man sich dessen immerwieder bewusst wird und aus dem Herzen agiert, wird man immer zu einem optimalen Ergebniss kommen!

Eine andere einprägsame Begegnung hatte ich mit Sheikh Hassan Dyck und seinen Leuten. Bemerkenswert wie mitfühlend er und seine Anhänger mit allen Menschen umgehen denen sie begegnen. Jeder Mensch wird als Bruder oder Schwester im Geiste betrachtet und absolut respektvoll behandelt. In Sheikh Hassan habe ich einen waren spirituellen Meister erkannt, er spricht aus der höchsten Weisheit voller Liebe und Demut.

Sicherlich ist der Absolutheitsanspruch mancher Moslems fragwürdig. Im Sinne einer neuen Weltgemeinschaft und eines neuen Bewusstseins im Umgang miteinander und mit dem Planeten sollte sich keiner über andere Stellen! Ich bin der Meinung, das spiritualität nur universell sein kann und es unzählige Wege zu Gott gibt. Keiner davon ist richtiger oder besser als andere. Aber es liegt in der natur unseres Geistes den eigenen Weg für den besten zu halten…

So wie alle heiligen Schriften, enthält auch der Koran zum teil widersprüchliche Aussagen. Wichtig ist hier immer das ganze zu betrachten, nicht einzelne Verse aus dem Zusammenhang zu reissen, und so in ein falsches Licht zu rücken! Dennoch möchte ich gerne einige Koranzitate einbringen die die Friedfertigkeit des Islam betonen:

5:8 Ihr die ihr glaubt! Seid standhaft in Allahs Sache, bezeugend in Gerechtigkeit! Die Feindseligkeit eines Volkes soll euch nicht verleiten, anders denn gerecht zu handeln. Seid gerecht, das ist näher der Gottesfurcht.

49:9 Wenn zwei Parteien der Gläubigen miteinander streiten, dann stiftet Frieden unter ihnen.

2:256 Es soll kein Zwang sein im Glauben. Gewiß, Wahrheit ist nunmehr deutlich unterscheidbar von Irrtum; wer also sich von dem Verführer nicht leiten läßt und an Allah glaubt, der hat sicherlich eine starke Handhabe ergriffen, die kein Brechen kennt; und Allah ist allhörend, allwissend.

Doch warum herrscht heutzutage in den westlichen Medien, und dadurch auch bei den Menschen, so eine schlechte Meinung über manche Muslime? Meine Theorie ist folgende: Nach dem Untergang des Ostblocks, brauchten die Mächtigen ein neues Feindbild. Denn Menschen sind nur zu beherrschen, wenn sie Angst haben. Und so haben sie den 11.September und ähnliches arrangiert um uns glauben zu machen, Muslims seien böse und wir müssten Angst vor ihnen haben.
Zwietracht säen um die Aufmerksamkeit von sich ab zu lenken…
Aber das ist nur meine bescheidene Meinung dazu.

Übrigens hat ja Jesus Aramäisch gesprochen. In dieser Sprache ist das Wort für Gott “Allah”…

Hier habe ich ein paar Filmchen gesammelt die zum Islam aufklären.

Zunächst ein Film über Islamische Bauwerke:

Und hier meine lieblings Arte-Sendung “Mit offenen Karten” über die Vielfalt des Islam

Über die Hadsch, die Pilgerfahrt nach Mekka. Da würde ich auch gerne mal hin gehen, sicher ein unglaubliches Kraftfeld was dort durch viele Jahrhunderte gebet aufgebaut wurde…

Hier Cat Stevens, heute bekannt als Yussuf Islam, über seinen Weg zum Islam.

und: zum Thema Hingabe…

Alaikum Salam!

inspirierendes und erleuchtendes allgemein sufi sheikh scheich moslem mohamed koran islam

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://vedanta-yoga.de/islam-meine-sich/