Purusharthas – Bedürfnisse aus spiritueller Sicht

IMG_1611


Sind wir auf dem spirituellen Weg, ist es wichtig zu schauen wo die Prioritäten im Leben gesetzt werden. Was haben wir für Wünsche? Wonach sehnen wir uns? Welche Schwerpunkte haben wir bei der Bewältigung des Alltags? Es ist wichtig eine Analyse zu machen und zu schauen wie man sein leben so gestaltet, dass man sich immer mehr auf das Ziel des spirituellen Weges ausrichten kann. Vor allem ist es entscheidend sich nicht in der Welt der Erfahrungen zu verstricken und immer wieder sich auf den Weg zur Erkenntis auszurichten. Um zu erkennen, dass „ich dass alldurchdringende Bewusstsein bin in dem die Erfahrungen kommen und gehen“, müssen wir uns vom auf und ab des Lebens lösen. Im Beitrag stelle ich das Konzept der Purusharthas vor, das sind vier legitime bedürfnisse nach deren Befriedigung der Mensch im Leben strebt.


Die vier Purusharthas sind im Einzelnen:

  • Kama: Sinnesbefriedigung, weltliche Freuden
  • Artha: Wohlstand, Sicherheit
  • Dharma: Rechtschaffenheit, Verantwortung für die Bestimmung
  • Moksha: Selbstverwirklichung, Befreiung vom Kreislauf der Wiedergeburten

 

Neelkanth Agnijayna mit Trishul

Neelkanth Agnijayna mit Trishul

Was denkst du darüber? Macht das Konzept Sinn? Hast du Fragen?

Facebook Kommentare

comments

About Narada

Ich bin als Lehrer & Ausbilder für Meditation, Yoga und Advaita Vedanta tätig und versuche meinen Lebensunterhalt als Reiseveranstalter zu erwerben. Nebenbei betreibe ich diese Seiten um meinem großen spirituellen Mitteilungsbedürfnis einen weiteren Kanal zu geben. Alle Inhalte meiner Seite stehen dir kostenfrei zur Verfügung und sie dürfen unter Angabe der Quelle gerne weiter verwendet werden! Wenn du mich bei meiner Arbeit unterstützen willst, Kommentiere, Like und Teile einfach meine Beiträge... :-)