Satsang Talk – die 6 inneren Feinde. Arishadvargas

Es gibt in der indischen Philosophie das Konzept der 6 inneren Feinde „Arishadvargas“, welches gerne benutzt wird um die Hindernisse auf dem Weg aufzuzeigen. Über diese 6 inneren Feinde sollte reflektiert werden um sie zu überwinden und frei zu werden, also Moksha zu erreichen. Es ist also empfohlen sich selbst zu analysieren und zu schauen wo diese inneren Feinde das Motiv oder der Ursprung des Handelns ist. Tatsächlich greift hier das deutsche Sprichwort:

„Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung“

Die 6 inneren Feinde- Arishadvargas

  1. kama — Lust
  2. krodha — Wut
  3. lobha — Gier
  4. moha — Wahn
  5. moda — Stolz
  6. matsarya — Neid

Ein bischen erinnert dieses Konzept an die „Todsünden“ der Katholischen Lehre, dazu habe ich dieses tolle Zitat von Papst JP3 gefunden, er nennt…

„…denjenigen Akt eine Todsünde, durch den ein Mensch bewusst und frei Gott und sein Gesetz sowie den Bund der Liebe, den dieser ihm anbietet, zurückweist, indem er es vorzieht, sich selbst zuzuwenden oder irgendeiner geschaffenen und endlichen Wirklichkeit, irgendeiner Sache, die im Widerspruch zum göttlichen Willen steht“.

 

Passend hierzu noch die „sieben Todsünden der modernen Welt“ von Mahatma Gandhi:

  • Reichtum ohne Arbeit
  • Genuss ohne Gewissen
  • Wissen ohne Charakter
  • Geschäft ohne Moral
  • Wissenschaft ohne Menschlichkeit
  • Religion ohne Opferbereitschaft
  • Politik ohne Prinzipien

Outdoor Altar in Haridwar

Über Narada

Ich bin als Lehrer & Ausbilder für Meditation, Yoga und Advaita Vedanta tätig und koche für Geld. Nebenbei betreibe ich diese Seiten um meinem großen spirituellen Mitteilungsbedürfnis einen weiteren Kanal zu geben. Alle Inhalte meiner Seite stehen dir kostenfrei zur Verfügung und sie dürfen unter Angabe der Quelle gerne weiter verwendet werden! Wenn du mich bei meiner Arbeit unterstützen willst, Kommentiere, Like und Teile einfach meine Beiträge... :-)