‚Shree Lalita Sahasranama Stotram‘ mit Swami Nivedanananda

Im Sommer 2012 hatte ich das Glück im Rahmen seiner ersten Europareise auf Swami Nivedanananda zu treffen und ihn bei seiner täglichen rezitation aufzunehmen.

Shree Lalitha Sahasranama – 1000 Namen der Göttin

Swamiji hat über 10 Jahre im Neyyar-Dham Ashram in Kerala von Swami Vishnu Devananda gelebt, und war dort lange für Pujas und Rezitationen zuständig. Er rezitiert täglich das komplette Shree Lalitha Sahasranama Storam und ich hatte die besondere Gelegenheit ihn dabei aufzunehmen. Er hat tatsächlich die komplette Rezitation auswendig gesungen und dadurch ein sehr starkes Energiefeld aufgebaut. Während der Rezitation habe ich meditiert und dabei sehr intensive energetische Erfahrungen machen dürfen…

Hier also die Aufnahme:

Shree Lelitha Sahasranama

Die Rezitation des Shree Lalitha Sahasranama Storam ist eine essentielle Praxis der Shaktas, der Verehrer des Prinzips der Göttlichen Mutter. Lalita ist eine Form der Parvati, des weiblichen Aspekts von Lord Shiva, und sie steht besonders für Segensenergie. Lalitha bedeutet „die spielende“, „die spontane“ oder „die einfache“, oder auch „Lalithaambika“- „die leicht zu erreichende Mutter“ und sie ist auch unter ihren Namen „Tripura-Sundari“ und „Raja Rajeshwari“ bekannt. Die Rezitation dieser 1000 Namen der Göttlichen Mutter gehört bei vielen Devi-Devotees zur täglichen Praxis, auch für Verehrer von Saraswati, Laxmi, Durga, Kali und Parvati ist diese Rezitation besonders wertvoll.

Das Shree Lalita Sahasranama (Die 1000 Namen der verehrungswürdigen Göttlichen Mutter) ist auch bekannt als Rahasya Nama Sahasra (die 1000 geheimen Namen) und ein machtvolles Ritual. man sagt die Klangschwingungen dieser Mantras reinigen sehr effektiv die Nadis (Energiebahnen) in der Aura und es werden die Chakras aktiviert. Man sagt es bringt Bukti und Mukti, also sowohl weltlichen Erfolg und Freude als auch Befreiung vom weltlichen. man sagt auch es sei eine der machtvollsten Praktiken des Tantra diese Mantras zu hören und besonders sie zu sprechen. Den text findet man im Brahmanda Purana in der Unterhaltung zwischen Hayagriva (Dem Vishnu Avatar mit Pferdekopf) und Agasthyar. Der Rishi Agasthyar hatte Hayariva um besonderen Segen gebeten und so die geheimen Mantras der Göttin des Segens empfangen.

Übrigens war es der Weise Narada, der Shiva und Uma empfahl ein Feuerritual zu machen, aus dessen Rauch dann die Göttin Lalitha entstanden ist…

Durga Ma und ihr Yantra

Mein Podcast bei podster

Facebook Kommentare

comments

About Narada

Ich bin als Lehrer & Ausbilder für Meditation, Yoga und Advaita Vedanta tätig und koche für Geld. Nebenbei betreibe ich diese Seiten um meinem großen spirituellen Mitteilungsbedürfnis einen weiteren Kanal zu geben. Alle Inhalte meiner Seite stehen dir kostenfrei zur Verfügung und sie dürfen unter Angabe der Quelle gerne weiter verwendet werden! Wenn du mich bei meiner Arbeit unterstützen willst, Kommentiere, Like und Teile einfach meine Beiträge... :-)