Interview mit Manuel Hirning- Lehrer für Yoga und rotes Tantra

Manuel beim Yoga in Rishikesh

Ich hatte im November 2012 die Gelegenheit mit Manuel ein Gespräch zu führen über rotes Tantra in Theorie und Praxis. Ich schätze Manuel sehr als aufrichtigen spirituellen Aspiranten der sich sehr klar auf seinem Weg ausgerichtet hat. Kennengelernt habe ich ihn als Yogalehrer in der Sivananda-Tradition mit einem besonderen Schwerpunkt auf die Energietechniken des Kundalini-Yoga.

Rotes Tantra

Im Gegensatz zum eher auf Enthaltsamkeit ausgerichteten klassischen Yoga hat sich Manuel im laufe der Jahre auf linkshändiges bzw. rotes Tantra speziaisiert. Dabei geht es ihm nicht (in erster Linie…) darum, mehr Spass am Sex zu haben, sondern die Sexuelle Kraft in die spirituelle Praxis zu integrieren.

Vielleicht zur Klärung des Begriffs Tantra einige Informationen:

  • Tantra  „Netzwerk, Gewebe, Kontinuum, Zusammenhang“
  • Tan: „Ausdehnen“
  • Tra: von Trayate- „Werkzeug, Mittel zum“

Tantra ist:

  1. ein Philosophisches Konzept; ShivaBewusstsein und Shakti-Manifestiertes sollen zu einer Einheit werden.
  2. eine eigenständige Religion; die Göttliche Mutter wird als höchstes Prinzip verehrt.
  3. eine Art von klassischen Texten; zumeist Shivaitischen Ursprungs.
  4. ein praktisches Übungssystem mit verschiedenen Wegen.

Letzteres lässt sich noch wie folgt unterteilen:

  • weißes Tantra– ist im Grunde genommen Hatha– und Kundalini Yoga.
  • schwarzes Tantra– sind selbstsüchtige praktiken um Macht zu bekommen.
  • rotes Tantra– Sublimierung sexueller Energie als spirituelle Praxis.

Dann gibt es auch noch Neo-Tantra, hierbei werden die praktiken des roten Tantra vorwiegend zur Luststeigerung  verwendet und haben oft kaum wirklich spirituellen Hintergrund.

Ich habe ihn in diesem etwa 40 minütigen Gespräch darüber ausgefragt, wie die sublimierung sexueller Energie aus seiner Sicht in der Praxis funktioniert. Das Gespräch war sehr spontan und ich habe es hier komplett und unbearbeitet als MP3 zum anhören bereit gestellt.

Gespräch über rotes Tantra:

Hier der Link zu Manuels Webseite: www.sukha-tantra.com

Manuel über sich selbst:

„Bereits als Teenager wurde mir klar, welchen Beschränkungen das „normale“ Bewusstsein unterliegt. Mir wurde klar, dass das Leben unvorstellbare Erfahrungsmöglichkeiten bietet und dass das was uns davon abhält diese Möglichkeiten zu nutzen, in der Regel unser eigenes, meist mit nutzlosen Gedanken angefülltes und dadurch beschränktes Bewusstsein ist. So begann ich mich für Meditation zu interessieren. Meditation wurde aber erst etwas später, mit Anfang 20, zu einem wesentlichen Bestandteil meines Lebens. Nach und nach erwachte dann auch mein Interesse an Hatha Yoga und Tantra; Übungswege welche eine harmonische, ganzheitliche Entwicklung systematisch unterstützen.
In den letzten Jahren vertiefte ich während längeren Aufenthalten in Indien und SO-Asien mein Wissen über Yoga und Tantra und es ist mein Anliegen, dieses Wissen an interessierte Yogis und Yoga-Interessierte weiterzugeben. Daher bin ich seit 2009 hauptberuflich als zertifizierter Yogalehrer (BYV) tätig. Ich arbeite für diverse Yogaschulen und als externer Seminarleiter unter anderem für den Yoga Vidya e.V., das Institut für traditionelle Thai Yoga Massage und das Dharana Zentrum in Köln.“

Manuel im Drehsitz

Facebook Kommentare

comments

About Narada

Ich bin als Lehrer & Ausbilder für Meditation, Yoga und Advaita Vedanta tätig und koche für Geld. Nebenbei betreibe ich diese Seiten um meinem großen spirituellen Mitteilungsbedürfnis einen weiteren Kanal zu geben. Alle Inhalte meiner Seite stehen dir kostenfrei zur Verfügung und sie dürfen unter Angabe der Quelle gerne weiter verwendet werden! Wenn du mich bei meiner Arbeit unterstützen willst, Kommentiere, Like und Teile einfach meine Beiträge... :-)