Was ist das Selbst? Wer bin Ich? Definitionen des Atman.

Der spirituelle Weg soll zur „Selbst„-Verwirklichung führen, bzw. in der Erkenntnis des Selbst münden. Aus dem Blickwinkel der Lehre des Advaita Vedanta, ist daher ein rechtes verstehen des Atman, also des wahren Selbst oder Wesenskern entscheidend für diese Verwirklichung. Wenn man versteht wie das Selbst in Relation zur Welt steht,…

weiter lesen

Who am I ? Film

Beim stöbern habe ich einen wunderbaren Film über Vedanta und die Suche nach dem Selbst gefunden. Der Film bezieht sich auf klassische Advaita-Vedanta Lehrer und versucht Philosophische Zusammenhänge zu vermitteln. Leider habe ich nichts weiter über diesen Film herausfinden können.

weiter lesen

Ramesh Balsekar

Ramesh Balsekar, Jahrgang 1917 ist ein großer Vedanta-Mystiker aus Südindien. Er führte ein Leben als Banker und Geschäftsmann, brachte es bis zum Präsidenten der Bank of India. Als er in Rente ging traf er bei seiner Suche nach Erleuchtung auf Sri Nisargadatta Maharaj. Er lernte bei ihm ein Jahr und…

weiter lesen

Gangaji

Antoinette Roberson Varner aus Texas bekam den Namen Gangaji von Papaji aus Lucknow, einem Schüler von Ramana Maharshi. Sie hat viele Jahre (ab 1972) als Nonne Buddhismus praktiziert und vor allem Vipassana und Zen geübt. Später hat sie dann als Akkupunkteurin gearbeitet und ist 1990 nach Indien gegangen. In Indien…

weiter lesen

Meditation über die Mahavakyas als Essenz des Advaita Vedanta

Die Mahavakyas sind die grundlegenden „grossartigen Aussprüche“ der Veden und des Advaita Vedanta. Sie sind intellektuell kaum zu erfassen, daher meditiert man über diese Aussagen. Die konkrete Praxis des Advaita Vedanta beinhaltet 4 Stufen: Hören Nachdenken Meditieren Verwirklichen Und so ist es wichtig sich nicht bloß intellektuell mit der Philosophie…

weiter lesen