Yoga-Philosophie - Spirituelle Praxis - Universelle Mystik

Namaste! Mein Name ist Narada Marcel Turnau und ich freue mich, dass Du hier auf meinen Seiten gelandet bist!

Seit 2011 arbeite ich mit wechselnden Intensitäten an dieser Webseite, Ende 2020 habe ich sie nochmals komplett überarbeitet und neu gestaltet. Die Seite dreht sich um Yoga-Philosophie, spirituelle Praxis und universelle Mystik. Aus dem Blickwinkel des integralen Yoga und des Advaita Vedanta vermittle ich verschiedene Aspekte des spirituellen Weges zum göttlichen Sein bzw. zum absoluten Selbst. Ich beschäftige mich seit 1995 mit Spiritualität und seit 2007 intensiv mit dem integralen Yoga. Eine weltoffene und konstruktive Denkweise ist für mich dabei absolut maßgebend, wobei mein Denken gefärbt ist durch die Lehren von Swami Sivananda und Ramana Maharshi sowie den universellen Ansätzen des Hinduismus.

„Beim Yoga ist entscheidend was in Kopf und Herz passiert, nicht was man mit dem Körper macht!“ Narada

Yoga-Philosophie – die Wirklichkeit Verstehen

  • Auf diesen Seiten erfährst Du mehr zum Überbau des ganzheitlichen Yoga. Die verschiedenen Aspekte der Yoga-Philosophie werden hier in umfangreichen Artikeln und Vorträgen durch Narada erläutert.  Die verschiedenen Sichtweisen sind sehr hilfreich um eigene weltanschauliche Konzepte zu hinterfragen und zur nicht-beschreibbaren Wahrheit jenseits aller Dogmen vorzudringen.

„Es gibt eine Wahrheit, die Weisen benennen sie verschieden.“ Rig Veda

Spirituelle Praxis – Wandel konkret im Alltag leben

  • Die Yoga-Philosophie hat kaum einen Wert, wenn sie nicht in die konkrete spirituelle Praxis gebracht wird. Das ganzheitliche Yoga bietet eine sehr große Palette von hilfreichen Methoden, die weit über die allseits bekannten Körperübungen des Hatha-Yoga hinausgehen. So wird immer wieder eine Brücke geschlagen, von der theoretischen Ebene hin zum praktischen und alltagstauglichen.

„Ein spiritueller Weg, der nicht in den Alltag führt, ist ein Irrweg!“ Willigis Jäger

Universelle Mystik – über alle Begrenzungen hinauswachsen

  • Es gibt eine Wahrheit jenseits aller Religionen, eine Gemeinsamkeit aller mystischen Traditionen. Wenn wir die spirituelle Freiheit oder das Göttliche (was auch immer wir darunter verstehen wollen) in uns selbst realisieren wollen, sollten wir über den Tellerrand unserer Überzeugungen hinausblicken. So ist der Ansatz dieser Seiten, stets auf die universelle Mystik hinzudeuten.

„…die logische Konsequenz der Theologie ist der Mystizismus!“ Erich Fromm

Yoga-Philosophie, Spirituelle Praxis, Universelle Mystik

Die wichtigsten Themen auf Vedanta-Yoga

Beim Relaunch im Dezember 2020 habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, wie die vielen Inhalte besser zu sortieren sind. Ich hoffe, die Seite ist klarer und übersichtlicher geworden, als sie es zuvor gewesen ist. Melde Dich gerne, wenn Fehler oder Fragen auftauchen.

„Auf immer und ewig kannst Du woanders nach Wahrheit, Liebe, Intelligenz und Wohlwollen suchen, Gott und die Menschen anflehen – alles umsonst. Du musst bei Dir selbst anfangen, mit Dir selbst, das ist das unumgängliche Gesetz. Du kannst nicht das Spiegelbild ändern, ohne Dein Gesicht zu ändern. Realisiere zuerst, dass die Welt nur eine Reflexion Deinerselbst ist, und höre auf, nach Fehlern an der Reflexion zu suchen.“ Nisargadatta Maharaj

Meditation – Versenkung nach Innen

  • Die Wissenschaft ist sich inzwischen darüber einig, dass Meditation für jeden hilfreich ist. Der Weg der Versenkung nach Innen führt in die weite Stille, jenseits aller Gedanken und Gefühle.

Achtsamkeit – Im Fluss des Augenblicks Sein

  • Die Praxis der Achtsamkeit soll uns ganz in das Hier und Jetzt führen, damit wir die Wirklichkeit immer voller erleben können. Nur die Gegenwart ist wirklich, richten wir uns darauf aus!

Quelltexte des Yoga & Hinduismus – Indische Schriften

  • Es ist ein Anliegen dieser Seite, die Lehren des ganzheitlichen Yoga möglichst universell und originalgetreu zu vermitteln, daher nimmt die Arbeit über klassische Yoga-Texte einen großen Raum ein.

Advaita Vedanta – universelle Lehre der Nondualität

  • Der Befreiungsweg über die Erkenntnis des absoluten Selbst bzw. über das Wissen von der Wirklichkeit wird Advaita Vedanta genannt, die vermittelte Sichtweise ist sehr klar und hilfreich.

Bhakti Yoga – Hingabe an Gott oder das Göttliche

  • Bhakti ist der Weg zur Freiheit über die Liebe und die Hingabe des Herzens zu Gott, wobei die Yoga-Philosophie alle möglichen Interpretationen des Begriffes Gott ausdrücklich fördert.

Bhagavad Gita – Essenz der indischen Spiritualität

  • Der 700 Verse umfassende Text Bhagavad Gita gilt als das Kronjuwel indischer Philosophie. Neben einer Einführung gibt es viele Kurzvorträge zu einzelnen Abschnitten des heiligen Buches.

Yoga Sutra – über die Kontrolle des Geistes

  • Das etwa 1700 Jahre alte Yoga Sutra des Weisen Patanjali bietet Methoden zur Kontrolle des Geistes und spirituelle Praxis. Alle 195 wurden neu übersetzt und kommentiert, schriftlich und als Audio.

Hinduismus – Einheit in Vielfalt der indischen Weltreligion

  • Der Hinduismus ist für Menschen aus dem westlichen Kulturkreis mysteriös und fremd, aber zugleich faszinierend. Je mehr man sich damit befasst, desto deutlicher wird die spirituelle Tiefe.

Satsang – Kurzvorträge zu verschiedenen Themen

  • Im Laufe vieler Jahre habe ich immer wieder Kurzvorträge zu verschiedenen Themen aufgenommen, die ich hier aufgelistet habe. „Satsang mit Narada“ bedeutet Audiodateien zum Anhören.

Indische Mythologie & Götter des Hinduismus

Integrale Mystik – eine Wahrheit mit vielen Ausdrucksformen

  • Je weiter man auf dem individuellen Weg vorankommt, desto deutlicher wird die zugrunde liegende Integrale Mystik, also universelle Spiritualität, jenseits von Dogmen und Regeln.

„Durch die unaufhörliche innere Nachforschung, die fragt «Wer bin ich?», wirst du dich selbst erkennen und dadurch Befreiung erlangen.“ Ramana Maharshi

Hinter jedem Bild verbirgt sich ein Artikel:

Spirituelle Reisen mit Narada zu besonderen Orten:

Alle Vorträge kompakt auf einem USB-Stick

https://vedanta-yoga.de/